MZ-Radpartie
MZ-Radpartie

Unter Schutz

Fahrradhelm-Chris.jpg

Stiftung Warentest hat in diesem Frühjahr insgesamt 34 Fahrradhelme getestet, der ADAC im Jahr 2010 unter anderem Kinderhelme. Ein Fazit lässt sich nach diesen Überprüfungen in jedem Fall ziehen: Es gibt bereits ab 20 Euro Helme, die gut schützen.

Stiftung Warentest hat dennoch dreimal die Note „Mangelhaft“ vergeben. Einmal taugte das Schloss unter dem Kinn nichts, in den beiden anderen Fällen war die Dämpfung bei einem möglich Sturz nicht gut genug. Abgesehen davon hat der neueste Test auf das Problem der Belüftung aufmerksam gemacht. Etliche Helme verfehlten eine bessere Beurteilung, weil ihre Konstruktion so ist, dass sie einen Hitzestau verursachen können. Das betrifft in erster Linie die gerade in Mode gekommenen Cityhelme, die mit ihrer glatten Oberfläche an Skihelme erinnern. Experten empfehlen hingegen große Öffnungen in der Schale, damit auch der sportliche Fahrer am Kopf nicht mehr als nötig schwitzt.

Was ohnehin immer beim Helmkauf gilt: Der Kopfschutz sollte sorgfältig ausgesucht werden. Ein Tipp vom Fachverkäufer zum richtigen Sitz, insbesondere zur Einstellung der Riemen, ist ratsam.

 

Auf Nummer sicher

Die Mitteldeutsche Zeitung unterstützt die Bemühungen um mehr Sicherheit für Fahrradfahrer. Helme können gekauft werden in den Service Centern der MZ, telefonisch unter: 01805/860531 oder hier online.